Ein Leben ohne Kompromisse

"Käthe Schirmacher war radikale Feministin und völkische Politikerin mit dem dazugehörigen Rassismus und Antisemitismus. Drei Historikerinnen haben sich mit den unterschiedlichen Seiten dieser Autorin und Agitatorin beschäftigt."


Der Artikel von Doris Griesser (Printausgabe, Der Standard, 20. Juni 2018) ist online in der Rubrik "Forschung Spezial" (LINK zum Artikel) erschienen.


 Eine "moderne Frau" auf völkischen Abwegen

"Eine "moderne Frau" auf völkischen Abwegen. In einem Buch erinnern Wiener Historikerinnen an die Frauenrechtsaktivistin und spätere Deutschnationale Käthe Schirmacher. Die Widersprüche in deren Biografie stören sie dabei nicht - im Gegenteil"

Der Artikel von Cornelia Grobner erschien in der Printausgabe am 16. Juni 2018.

Artikel auf diepresse.com vom 17. Juni 2018 (als premium-Artikel)


 Buchbesprechung im Kurier

Susanne Mauthner-Weber über die Neuerscheinung: "Käthe Schirmacher war radikale Frauenrechtlerin, antisemitische Politikerin und Lesbe. Ein Buch erinnert an sie."

Link zum Artikel im Kurier vom 16. Mai 2018 hier.

In der Printausgabe erschienen unter dem Titel "Rechte Emanze. Porträt. Frauenrechtlerin, antisemitische Politikerin, Lesbe: Ein neues Buch erinnert an Käthe Schirmacher" (Kurier, 23. Mai 2018)


 Johanna Gehmacher war in Ö1 zu Gast

Anlässlich der Neuerscheinung von Käthe Schirmacher: Agitation und autobiografische Praxis zwischen radikaler Frauenbewegung und völkischer Politik von Johanna Gehmacher, Elisa Heinrich und Corinna Oesch (Böhlau, April 2018) war Johanna Gehmacher am 11. Mai im Rahmen der Sendung "Kontext" zu Gast. Hören Sie hier das Interview nach, das Wolfgang Ritschl mit ihr geführt hat:

Johanna Gehmacher in der Sendung "Kontext" (Ö1) am 11.5.2018